Meine eigene Nextcloud mit meinen Notizen kam auch für das Konzept zum neuen Kreativbuch Projekt „Petrus trifft Jesus auch zum Ausmalen“ ausgibig zum Einsatz.

Zuerst der ganz grobe Rahmen. Dafür hing ich einige Zeit in dieser meiner Cloud und habe dort gearbeitet. Damit es mir nicht “gecloud” wird habe ich mir schon länger und seit Sommer 2023 in neuster „latest 2024er“ Instanz mit Snap auf OpenSuse Leap 15.4 meine eigene private “Nextcloud” dafür installiert und das ist sehr gut so!

A propos “Wer hat’s gecloud?” « « « da gibt es Design dazu aber auch » » » hier

In der Cloud gearbeitet heißt in diesem Fall, meine Ideen und Gedanken sortiert, ergänzt und konkreter zu fassen. Damit es für mich schon greifbarer wird. So komme ich irgendwann dahin, mir einen konkreten Anfangspunkt zur Umsetzung zu setzen.

Das ganze mache ich immer in Notizen-Form auch Markdown genannt. Alsoeher nicht auf Papier sondern digital. Skizzen sind davon sicher eine Ausnahme. Diese beginne ich dagegen oft auf Papier im Skizzenbuch mit Bleistift – analog.

Für solch ein Konzept und für alle meine Ideen bisher nutze ich meine eigeneNextcloud. Aufgesetzt auf einem separaten “Server” mit openSuse Leap 15.4 als Open Source Betriebssystem. Das coole ist, dass ich dann jederzeit zu hause übers WLAN auch vom Handy aus darin etwas notieren kann und nicht extra die Workstation dafür anmachen muss. Das ist vielleicht für manche von euch nix neues – ihr macht das sicher auch so?! Aber ich freu mich trotzdem darüber, dass das so funktioniert! Das hilft mir sehr – bei inzwischen weit über 2000 Notizen.

In der Tat habe ich auch bereits mehrere Nextclouds am Start. Darunter eine kostenfreie online, über welche meine Kalender und Kontakte laufen. Da muss ich mich um nichts selber kümmern. Ich bräuchte nur mal noch eine Backuplösung dafür dazu zu buchen. Alles bleibt “für immer“ aktuell und chic! Das spart unter dem Strich viel Arbeit und Zeit.

Juchee ist das schee!

Kommentare

Eine Antwort zu „Eigene Nextcloud mit meinen Notizen“

  1. […] leistet und natürlich auch weiter gepflegt wird, hatte ich schon in einem extra Beitrag „Eigenen Nextcloud mit meinen Notizen“ einige Hinweise zum Festhalten und Arbeiten mit Ideen […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert