Am 21.02.2024 war bereits ein erster 3D Cover Entwurf fertig. Wie du ein „2D zum 3D Logo machen“ kannst, welches danach zu seinem gebührenden Over-Cover-Einsatz kommen kann, hab ich im Extra Beitrag dazu für dich skizziert. Ich jedenfalls war richtig glücklich und stolz, nun dieses 2D Logo in der Blender Version als 3D-Logo-Objekt auch in meiner User-Library jederzeit über den Asset-Browser immer in Blender verfügbar zu haben. Als Selfpublisher war ich sicher doppelt glücklich, weil ich mich eben jetzt auch dem ersten Cover Entwurf widmen konnte.

Aller erster 3D Cover Entwurf fertig – mit Eevee gerendert in Blender

Farbenvielfalt

Begonnen habe ich mit den Farben. Damit der neue Rahmen über dem Titel im Cover zu den Farben des “Petrus trifft Jesus Logos” passt. habe ich mich erstmal an den Farben des Fisches orientiert. Welche dann im Spiel mit dem Licht und den Materialien tatsächlich auch ganz schnell ein völlig anderes Aussehen erreichen können.

Und der zweite 3D Cover Entwurf folgte sogleich

Gleich nach dem Fertigstellen des ersten Cover Entwurfes im 3D Layout zum neuen Kreativbuch „Petrus trifft Jesus auch zum Ausmalen„, sind weitere Entwürfe entstanden. Du kannst diese hier zu einer GIF Animation verschmolzen „betrachten“.

Erstaunlich, dass erstmal nur durch Licht- oder Schatten-Änderungen, beziehungsweise oder einem Wechsel des Rendersystems, von Eevee auf Cycles und zurück, die gerenderten Bilder, wenn ich sie hintereinander reihe, eine Animation ergeben, oder?

Das ist lustig, wie ich finde. Das hebt den Spaßfaktor zusätzlich hoch, oder?!

Erster 3D Cover Entwurf fertig zum neuen Kreativbuch "Petrus trifft Jesus auch zum Ausmalen"
GIF Animation aus den ersten 3D Cover Entwürfen zum neuen Kreativbuch „Petrus trifft Jesus auch zum Ausmalen“

Sponsor werden ist nicht schwer und auch noch möglich

Nur für den Fall, dass du das bisher noch nicht wusstest: Potentielle Sponsoren können es immer noch mit ins Buch schaffen. Die Deadline dafür ist die offizielle Publikation des neuen Kreativbuches „Petrus trifft jesus“ zu welchem du hier die ersten 3D Cover Entwürfe fertig gestellt begutachten kannst.

Wichtiges fehlte trotzdem noch

Vergleiche gerne mal selber: Erster 3D Cover Entwürfe fertig aus dem GIF mit dem nachstehenden und späteren Entwurf. Dieser ist dann aufgrund weiterer Notizen in meiner Nextcloud zustande gekommen, weil einfach doch noch wesentliches fehlte. Fällt dir der Unterscheid auf?

erster 3D Cover Entwurf fertig und es fehlte was - cycles gerenderte Version danach
Cycles habe ich als Render Engine genutzt für diese 3D Cover Version.

Wenn ich vor dem Render das System, also den Render Engine von „Cycles“ auf „Eevee“ umstelle, sieht das 3D Cover so aus:

erster 3D Cover Entwurf fertig und es fehlte was - eevee gerenderte Version danach
Eevee als Render Engine zum 3D Cover Entwurf nach Ergänzung fehlender Details genutzt.

Unterschied zwischen Eevee und Cycles

Inzwischen lässt sich auch die strahlende Wirkung in Cycles über den Compositor in Blender einstellen. Das galt zuvor als Top Feature für Eevee Rendering. Eevee rendert schneller. Ist vielleicht nicht ganz so scharf und präzise, wie Cycles. Daher wird es oft für Animationen bevorzugt verwendet. Cycles für statisches Rendern, wobei mir die Licht-Effekte sehr viel bedeuten. Die scharfen und sehr guten Licht- und Schatten-Wiedergaben bezahlt man also mit einer längerer Renderzeit. So sitzt man und „wartet“ auf das Ergebnis in Bild-Form!

Die Länge des Wartens ist natürlich auch von anderen Faktoren abhängig. Da wären die Render-Einstellungen der Engines. Diese kannst du selbst ganz vielfältig je nach gewünschter Qualität in Blender wählen. Jeder Render Engine wartet da mit unterschiedlichen Möglichkeiten auf. Ich persönlich habe noch lange nicht alle genutzt. Wenn ich ganz ehrlich bin, manches auch erst im Ansatz verstanden.

Software braucht auch Hardware

Das Warten ist auch von deiner Hardware abhängig. Genauer: Von der CPU und oder der GPU, welche du in deinem Rechner zur Verfügung hast. Seit 2018 freue ich mich auf einer openSuse Workstation mit AMD Ryzen Threadripper 2990WX 32-Core [ CPU ] und einer Nvidia GeForce RTX 2080 Ti [ GPU ] mit Cuda oder Optix meine Werke in Blender gestalten und rendern zu können. Das entspannt mich zwar ungemein, kann aber je nach Einstellung trotzdem auch schnell an die Grenze der GPU und darüber hinaus führen! Was immer dann einen Rechner Neustart nach sich zieht. Dateien regelmäßig sichern vor dem Rendern, ist grundsätzlich immer eine gute Idee!

Erster 3D Cover Entwurf fertig zur Rückseite?

Die Entwürfe der Rückseiten-Cover zum Kreativbuch stehen noch in Gänze aus. Für das Vorderseitencover musste ich zuerst noch den LineOut-Part zu jedem Cartoon bearbeiten. Das findest du bald hier verlinkt in einem weiteren Beitrag.

Dabei gehe ich auch der Frage nach, welchen Vorteil ein grafisches Tablet gegenüber einem nicht-grafischen hat. Und das obwohl mir persönlich lange Zeit ein nicht-grafisches völlig ausreichend erschien.

See you later animator – wa?!

Freu mich auf dich und deine Fragen, Anregungen oder Kontaktaufnahme!

Jochen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert